20H 108 Das Birkhuhn in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen: Vorkommen, Lebensweise und Bedeutung für den Naturschutz

Beginn Do., 08.10.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Toni Wegscheider

Das Birkhuhn ist in den Alpen seit Jahrzehnten selten und gefährdet und kommt nur mehr in der obersten Bergwald- , Krummholz- und Almzone vor. Auch dort ist es bedroht und eine wichtige Leitart beim Schutz der Berge vor Erschließungsmaßnahmen. Toni Wegscheider führt seit Jahren Untersuchungen über den Birkwild-Bestand und die Auswirkungen von Seilbahnen und anderen Erschließungsmaßnahmen auf die Raumnutzung und Verbreitung durch. Insbesondere am Jenner, wo die Bahnen erneuert und erheblich erweitert wurden und am Sonntagshorn, wo Pläne für eine neue Skischaukel bestanden, sind seine Ergebnisse bedeutsam für den Natur- und Landschaftsschutz. Er beschreibt mit Hilfe von Lichtbildern Lebensweise und Balzverhalten, schildert die Gefährdungen und die naturschutzrechtlichen Konsequenzen aus Sicht des Biologen.

VvK EUR 6,- / Ak EUR 8,-



Kurs abgeschlossen

Kursort

AF, Saal

Aegidiplatz 3
83435 Bad Reichenhall

Termine

Datum
08.10.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Aegidiplatz 3, Altes Feuerhaus, Saal